Sonntag, 3. Mai 2015

Wie die Tiere, Teil 2

Als ich schwanger war, lächelte mir meine Ärztin aufmunternd zu: "Und jetzt machen Sie es wie die Tiere!"

Ich war spontan irritiert: Kaum schwanger, wurde ich nun also schon ins Reich der Tiere verwiesen. Frauen werden ja nur zu gerne der Natur zugeschrieben, als Gegenstück zu Kultur, die den Männern zugerechnet wird.

Aber was sie dann sagte, ist über die Jahre hängen geblieben als einfacher aber wichtiger Rat: "Wenn Sie müde sind: ruhen Sie sich aus! Wenn Sie hungrig sind: essen Sie! Wenn Sie durstig sind: trinken Sie!"

Ja, eh. So simpel und trotzdem oft so schwierig. Natürlich geht es nicht immer, dass ich mich zurückziehe oder gar schlafe, wenn ich müde bin. Aber wie oft habe ich den Mittagsschlaf meines Kindes für die falschen Dinge genutzt: Um schnell was zu erledigen, das gar nicht eilig und meist auch nicht wichtig war - obwohl ich selbst erledigt gewesen wäre.

Mittlerweile hat "Mittagsschlaf" Seltenheitswert, aber ich bin auch am Abend oft ...unvernünftig. Lese noch unbedingt das Kapitel des Krimis fertig, obwohl ich schon so müde bin. Und dann noch eins. Und noch eins. Bis es sehr spät ist und ich womöglich trotz Müdigkeit nicht einschlafen kann, zu aufgewühlt vom Lesestoff. Oder ich versumpfe vor dem Fernseher ("Nur noch diese Sendung kurz fertig schauen", geht da noch weniger). Oder ich sitze mit FreundInnen zusammen, eh selten genug, und will mich dann auch nicht gleich verabschieden, NUR weil ich müde bin...

Okay, es geht also nicht immer, aber ich will es mir doch zwischendurch wieder zu Herzen nehmen: "Wenn Sie müde sind: ruhen Sie sich aus! Wenn Sie hungrig sind: essen Sie! Wenn Sie durstig sind: trinken Sie!"

Jetzt hole ich mir mal ein Glas Wasser. Nämlich.

******************************************
Bei der Frauen-Coaching-Woche in Finnland üben wir uns auch immer darin, auf uns selbst und unseren Körper zu achten. Für den heurigen Termin 26.-31. Juli 2015 gibt es noch die Möglichkeit, sich anzumelden. Einen kostenlosen Infoabend gibt es am noch Di. 26. Mai 2015, mehr dazu auf der Website.

Keine Kommentare:

Kommentar posten