Donnerstag, 8. April 2010

Reisen für mehr Lebensbalance: Der Mini-Urlaub

Die große Reise geht sich nicht immer aus und doch scheinen manche ständig urlaubsreif zu sein...

Für eine kostengünstige und schnell umzusetzende Erholungsreise empfehle ich, was Keri Smith in ihrem wunderbar inspirierenden Buch "Living out loud. Activities to fuel a creative life" als Mini-Vacation beschreibt:

Mir einen schönen Platz in der nahen Umgebung suchen (der Teich im Park, das nette Café ums Eck,...) und auf eine Reise dorthin aufbrechen. Die Tasche packen, als ob ich auf Kurzurlaub wäre (Wasserflasche, Buch zum Lesen, Schreibzeug, vielleicht auch Ansichtskarten, eine Jause,...) und losziehen.
Mich selber in die Stimmung versetzen, als ob ich im Ausland oder an einem anderen Platz im eigenen Land wäre und los geht's!

Besonders jetzt im Frühling eine einfache und lustvolle Sache zum Genießen!
Schöne Reise!

Kommentare:

  1. hallo daniela,
    da muss ich dir doch glatt von meiner kleinen "urlaubsreise" erzählen, die ich kürzlich erlebt habe:
    ich fahre mit der 6er straßenbahn richtung stadtbücherei - hatte für unterwegs ein buch zum lesen mit -, als plötzlich aufgrund eines unfalls die straßenbahn am weiterfahren gehindert wird. obwohl das bei der u6-station gumpendorferstrasse passiert - ich also nur aussteigen und mit der u6 weiterfahren hätte können, entscheide ich mich zum sitzenbleiben. ich hab eh meinen spannenden lesestoff dabei und kein dringender termin stand im kalender. die wartezeit belief sich letztlich fast auf eine halbe stunde, die ich mit 2 weiteren personen im waggon teilen durfte. ich kam mir in diesem moment so frei vor und wie im urlaub :-) ist schwer zu beschreiben ... und hoffentlich dennoch nachvollziehbar ;-)
    lg
    melanie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melanie,
    das ist eine super geschicht zu "Go with the flow" :-)
    Wünsche dir (und auch mir) viele solcher netten Erlebnisse im Alltag!
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen