Freitag, 29. November 2019

Eine Art Seelenwaschanlage - 10 Jahre Dezember-Newsletter


Am Sonntag ist es wieder soweit: ich schicke die erste "Viertelstunde" aus - meinen Jahresausklangs-Newsletter. Heuer sind es meine absoluten Lieblings-Rezepte für mehr Lebensbalance, das Beste aus zehn Jahren! So lange ist es nämlich her, seit ich mit dem Newsletter zum ersten Mal den Dezember lang meine Leser*innen mit Anleitungen für mehr Wohlgefühl beschenkt habe. Zum Jubiläum gibt es außerdem das tägliche Bild dazu auf Instagram (Hier kannst Du den Newsletter bestellen).
"... allein das Lesen entspannt mich schon!"*


Gegen Jahresende wird es irgendwie immer dicht. Ich bin ja eher so eine Last-Minute-Macherin - Bekenntnisse einer Arbeitspsychologin... Ich mag Pläne und Listen, finde langfristige Planung durchaus attraktiv - und erlebe dann doch immer wieder die faszinierende Kraft des letzten Moments.
 
Gestern Abend habe ich den Adventkalender für meine Schulfreundin gestaltet, fertiggestellt wird er wohl am 30. November. Wie jedes Jahr basteln wir uns zu dritt gegenseitig einen Adventkalender. Nach fast 25 Jahren kommen wir noch immer auf neue Ideen - meine nachhaltigste hatte ich aber vor zehn Jahren. Damals war ich dran, den Adventkalender für Doris zu basteln; weil sie im Dezember übersiedeln und ihre Fachärztinnen-Ausbildung abschließen würde, war mir klar: Sie braucht dringend kleine Auszeiten zwischendurch! Also habe ich begonnen, ihr 24 Rezepte zu schreiben, für jeden Tag eine andere Idee, wie sie sich zumindest 15 Minuten lang etwas Gutes tun könnte, entspannen, Kraft tanken. Die Rezepte kamen als Papierröllchen in Einmachgläser als Symbol dafür, dass sie diese Erholung hoffentlich auch länger nützen könnte, dazu kleine Geschenke, oft mit Bezug zum Rezept.
"Deine Karten sind für mich eine Art Seelenwaschanlage! Danke dafür ... werde mich (...) damit für "kalte Tage" wappnen!"*

24 Rezepte mit der Hand zu schreiben dauert - und es regt das Hirn an. Während ich die kleinen Zettel beschriftete, dämmerte es mir: Das könnte ich auch selber brauchen! Und sicher noch viele andere Menschen in meinem privaten und beruflichen Umfeld. Dass es schon Ende November war, machte die Sache für mich noch besser: die Kraft der letzten Minute setzte ein. Mithilfe von Partner & Schwager gelang es dann tatsächlich noch, die Rezepte in einen Newsletter zu packen - "Die tägliche Viertelstunde für mehr Lebensbalance" war geboren, mein Jahresausklangs-Newsletter. 
 
"Mit dieser täglichen Viertelstunde öffnest und ermöglichst du 
mir den Weg in ein wertvolleres Leben 
...einfach mehr Lebensbalance!"*
Seither versende ich jeden Dezember 31 spielerische Anleitungen für Achtsamkeitsübungen, Entspannungstechniken und Selbstcoaching, die kleine tägliche Auszeit zum genießen und Energie tanken. Ausgebaut auf 31 Rezepte, um den Newsletter loszulösen von Konfessionen, denn der Stress zum Jahresende betrifft schließlich auch Menschen, die nicht Weihnachten feiern. 
 
 "Eine super Idee - hab heut schon sehnsüchtig darauf gewartet! DANKE!"*

Mittlerweile gibt es fünf Jahrgänge auch in analoger Form, nämlich als Kartenset - eines davon auch auf Englisch. So können die Rezepte das ganze Jahr über dabei helfen, sich selber Gutes zu tun. Ein liebevolles Geschenk, das daran erinnert: "Du darfst dich um dich kümmern!" Ich setze die Karten auch immer wieder in Coachings und Workshops ein, denn gerade mit meinen attraktiven Fotos auf der Rückseite sind sie immer willkommen.


Natürlich wollte ich Euch das alles schon früher erzählen, aber dann passierte einfach das Leben - zum Glück gibt es aber die letzte Minute! Doris bekommt mit ihrem Adventkalender heuer Glanz und Glitzer, so viel kann ich verraten. Und die tägliche Viertelstunde für mehr Lebensbalance per Email, so wie jedes Jahr.

"Ich freue mich auf den täglichen Mußemoment mit dir!"* 
Hier kannst Du Dich kostenlos zum Newsletter anmelden
Mehr zu den Lebensbalance-Kartensets. 

* Hier lasse ich ein paar der vielen treuen Leser*innen zu Wort kommen - ich liebe Fanpost!
"Ich finde diese viertel Stunde wirklich ganz toll, natürlich schaff ich 
es nicht an allen Tagen, aber dafür mach ich manche jetzt sogar 
schon doppelt – z.B. das Hände/Füsse massieren, dannach sind 
sogar meine Schlafprobleme gelöst ;) vielen lieben Dank dafür!"
"Danke für die tägliche Viertelstunde. es gibt Superanregungen, auch wenn ich mir nicht immer 15 Minuten Zeit nehme. Aber ich komme dann auf so Ideen, wie zB am Abend im Bett mir rosa Lidschatten zum Schlafengehen draufzutun. Sich selber Freude machen, ist schon was sehr gutes."

"Dein Newsletter hat mich wieder einmal erreicht; freu mich schon auf den Dezember und mehr Lebensfreude per Mail"

"ich bedanke mich für die sinn-volle begleitung durch das letzte monat im jahr! hat spaß gemacht, deine reichhaltigen anregungen zu haben - auch wenn ich mir (noch) nicht die zeit genommen habe, sie zu realisieren. aber allein die zeit, sie zu lesen und anzudenken, war ein geschenk."

Danke! Mit herzlichen Grüßen & den besten Wünschen für einen genüsslichen Jahresausklang
Daniela
Foto: Katarina Lindbichler (lindbichlerfotografie.at)

Keine Kommentare:

Kommentar posten