Samstag, 27. Dezember 2014

27.12. Entscheidungshilfe



Zutaten: keine erforderlich; evtl. Schreibzeug

Rezept:
Entscheidungen fallen oft schwer und gerade bei größeren kann es sein, dass ich mich dann im Nachhinein ärgere. Mir denke, dass ich doch gerade das Gegenteil tun hätte sollen. Mich selber schimpfe, weil ich mich so und nicht anders entschieden habe.

Dazu sind mir heute zwei Dinge wichtig: Zum Einen ist es im Nachhinein immer leicht, die andere Seite zu sehen – meistens habe ich schon mehr Information, zumindest vielleicht ein ungutes Gefühl als Resultat. Da erscheint jede Alternative dann in rosigerem Licht als zuvor. In solchen Fällen sage ich mir vor: Ich entscheide mich zu jedem Zeitpunkt bestmöglich und schließe im Nachhinein meinen Frieden damit.

Zum Anderen hänge ich manchmal, nachdem ich eine Entscheidung getroffen habe, gedanklich und gefühlsmäßig dann doch bei der abgewählten Alternative. Der Grund dafür ist womöglich, dass ich mich GEGEN eben diese Alternative entschieden habe, aber nicht FÜR die andere. Das macht in Kopf und Bauch einen großen Unterschied, deshalb will ich mich daran erinnern, mich von jetzt an bewusst FÜR Dinge zu entscheiden.

Dauer: 15 Minuten, je nach Fülle an Entscheidungen und verfügbarer Zeit auch mehr.

Gute Entscheidung!
Daniela

Im Jänner startet die nächste Frauen-Coaching-Gruppe in Wien, die an drei Wochenenden geblockt stattfindet. Jetzt rasch entscheiden und Platz reservieren!

Keine Kommentare:

Kommentar posten