Montag, 29. Dezember 2014

29.12. Komposthaufen und Erntekiste



Kartoffelernte. Foto: Gernot Katzlberger
Zutaten: Schreibzeug, Papier, Schere, zwei Gefäße

Rezept:
Zeit für meinen Jahresrückblick! Dazu nehme ich mir heuer viele kleine Zettel und dann schreibe ich drauf los. Alle guten Dinge aus diesem Jahr, alle schlechten. Jeder Punkt kommt auf einen eigenen kleinen Zettel und diese dann in zwei verschiedene Gefäße: Das eine soll meine Erntekiste sein und das andere mein Komposthaufen.

Das Wunderbare am Komposthaufen: Da kommt der ganze Dreck drauf, alles Schlechte und auch das Überflüssige. Dann lasse ich Zeit, Mikroorganismen und Wärme wirken und schlussendlich kommt feinster Kompost heraus, nicht umsonst auch „schwarzes Gold“ genannt. Damit kann ich zukünftig düngen, um neue Sachen besser wachsen zu lassen, und so wird aus etwas Schlechtem wieder etwas Gutes.

An den Dingen in meiner Erntekiste erfreue ich mich sowieso. Beim Aufschreiben und auch später, wenn ich sie wieder lese.

Dauer: 15 Minuten, je nach Fülle des Rückblicks und verfügbarer Zeit auch mehr.

Schönen Jahresabschluss!
Daniela

Mehr Rezepte gibt es in den Kartensets; zum Wohlbefinden verschenken hier bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten