Freitag, 13. Dezember 2013

13.12. Nimm Platz

Zutaten: keine erforderlich

Rezept:
Heute nehme ich mir Raum. Ich widme mich meinem Körper und lenke meine Aufmerksamkeit auf die Gefühle, die verschiedene Körperhaltungen - meist unbewusst - bei mir auslösen.

Ich beginne im Sitzen, starte mit dem Ausprobieren welche Haltung sich wie anfühlt: Wenn ich vorne an der Sesselkante hänge oder ganz nach hinten rücke. Ob ich lümmle oder aufrecht sitze. Viel Raum einnehme oder mich ganz klein mache. Die Füße fest auf den Boden stelle oder die Beine übereinander schlage. Die Arme auf die Lehnen lege oder die Hände im Schoß verschränke. Geradeaus schaue oder mich seitlich etwas oder jemandem zuwende. Ich suche mir die Sitzpositionen aus, in denen ich gleichzeitig wach bin und in mir ruhe.

Dann probiere ich das Stehen: Hocherhobenen Hauptes oder geduckt. "Der Trick mit dem Hüftknick" oder "High Noon". Seitlich, "Spielbein-Standbein" oder viel Platz beanspruchend. Ich schließe mit einer Haltung ab die sich gut anfühlt, z.B. fest mit beiden Beinen am Boden mit aufrechtem Rücken, offen meiner Umwelt zugewandt und sicher.

Ich kann stärkende Körperhaltungen zwischendurch üben, damit sie mir für herausfordernde Situtaionen in Fleisch und Blut übergehen und mich unterstützen.

Dauer: 15 Minuten, je nach vorhandener Zeit und Haltungen auch mehr.

Sehr gut, setzen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten