Dienstag, 15. Dezember 2009

15.12. Alle meine Rollen

Zutaten: 2 Blatt Papier, Stifte

Rezept: Wer bin ich? Auf einem Blatt Papier alle Rollen sammeln, die in den Sinn kommen; möglicherweise geht das erst mal langsam, aber mit der Zeit werden immer mehr auftauchen: alle Rollen im sozialen Gefüge, im Beruf, in der Freizeit, abgeleitet aus den eigenen Überzeugungen, dem Religionsbekenntnis, den persönlichen Eigenschaften,…

Wenn endgültig keine neuen Rollen mehr auftauchen oder wenn das Blatt voll ist, fünf auswählen: Die fünf wichtigsten oder diejenigen, die die meiste Zeit in Anspruch nehmen oder die fünf, die mir gerade am nächsten sind oder… Es geht um eine Momentaufnahme.

Das andere Papier nehmen und darauf ein Bild malen, in dem symbolisch alle fünf ausgewählten Rollen vorkommen (z.B. Sonne, Blume, Stern, Baum,…).
Für welche Rolle sollte mehr Zeit sein? Stehen zwei oder mehrere Rollen in Konflikt zueinander? Welche Rolle ist mir die liebste? Welches Symbol passt dafür am besten?

Dauer: 15 Minuten, je nach verfügbarer Zeit und Menge der Rollen auch mehr.

Gutes Sammeln,
Daniela

Keine Kommentare:

Kommentar posten