Samstag, 26. Dezember 2009

26.12. Die Seele reinigen – bewusst machen und loslassen

Zutaten: Papier, Stift, Zündhölzer, Wasserbehälter

Rezept: So gut das Leben auch zu mir ist, gibt es doch immer wieder Teile, die nicht so laufen wie gewünscht. Sorgen, Ängste, Trauer, Ärger oder auch Unlösbares mit anderen Menschen ziehen viel Energie ab.

Verdrängen verschafft nur eine kurzfristige Erleichterung; wenn die unangenehmen Gefühle später auftauchen, ist die Quelle oft nicht mehr klar und dadurch auch kein Verständnis mehr dafür da.

Besser ist es, sich die unangenehmen Dinge eines nach dem anderen bewusst zu machen, das damit verbundene Gefühl zu spüren und anzunehmen und es dann ziehen zu lassen. Bei vielem, was vordergründig negativ ist, gibt es auch einen Teil, für den ich dankbar bin – auch dafür Zeit nehmen und Raum geben.

Es kann unterstützend wirken, ein Abschiedsritual zu kreieren: Bedrückendes auf Papier aufschreiben, sich noch einmal bewusst damit auseinander setzen und das Blatt zuletzt über Wasser verbrennen. Wirkt reinigend und befreiend.

Dauer: 15 Minuten, je nach vorhandener Zeit und angesammeltem Seelenmüll auch mehr.

Gutes Loslassen,

Daniela

Keine Kommentare:

Kommentar posten