Mittwoch, 9. Dezember 2009

9.12. Schwammübung – sich selber auf die Schulter klopfen

Zutaten: Die eigenen Hände, Fantasie

Rezept: Das Leben lädt uns viel auf die Schultern und so spüren wir Stress oft durch Verspannungen gerade in dieser Körperregion.

Die folgende Übung ist vom Qi Gong und sie wirkt schnell entspannend: Die Schulterschwammübung.

Dazu mit der rechten Hand die linke Schulter packen, kräftig kneten und sich das Bild machen, dass dabei Anspannung, Stress, Ärger und alles was sonst noch unangenehm ist wie aus einem Schwamm mit schmutzigem Wasser herausgedrückt wird.

Locker lassen und sich vorstellen, dass frisches, klares Wasser in die Schulter fließt. Wieder drücken und sich vorstellen, wie das Schmutzwasser herausfließt und als Gießwasser Blumen nährt.

Mehrmals wiederholen, dann die Schulter wechseln. Zum Abschluss sich selber auf die Schulter klopfen. Genießen! Geht auch, ohne sich ein Bild zu machen, ist dann aber weniger lustig.

Dauer: 15 Minuten, je nach Zeit und Schwammgröße auch mehr.

Genussvolles Kneten,

Daniela

Keine Kommentare:

Kommentar posten