Sonntag, 23. Dezember 2012

23.12. Lebendigkeit spüren (Gastbeitrag)

Zutaten:
Eine Springschnur, evtl. Musik

Rezept:
Wer von euch ist nicht meistens im Kopf bzw. mit dem Denken beschäftigt? Präsent sind meist die To do´s  und wir vergessen, dass wir genau jetzt leben und lebendig sind.
Diese simple Übung lässt uns die Vitalität unseres Körpers wieder wahrnehmen und uns evtl. auch an Kindertage erinnern. Darüber hinaus ist das Denken danach auch etwas leichter.

Falls du Lust auf Musik hast, nimm eine flotte beschwingte Melodie. Bitte auf eine rutschfreie Unterlage achten! Springschnur bereit? Los geht’s! Springe erst mit beiden Beinen, dann abwechselnd mit rechtem und linkem Bein, dann nur auf einem Bein, wechsel, … Springe solange du Lust und Puste hast. Du darfst ruhig auch ein wenig schwitzen! (übrigens verbrennt Springschnurspringen auch einiges an Kalorien ;)) Nachdem du deine Springsession beendet hast setz dich hin und atme tief in deinen Körper. Spüre wie dein ganzer Körper prickelt und sich lebendig anfühlt! Ist das nicht herrlich?

Dauer:
5-10 Minuten

Autorin:
Elisabeth Detky-Sauermann ist Kinesiologin, Diplomierte Sozialarbeiterin sowie Lebens- und Sozialberaterin und betreibt ihre Praxis für ganzheitliche Gesundheit in Wien: www.detky-sauermann.at

Keine Kommentare:

Kommentar posten