Sonntag, 12. Dezember 2010

12.12.: Farbe in mein Leben


Zutaten: Papier und Farben – Wachsmalkreiden, Wasserfarben, Filzstifte, o.ä.

Rezept: Malen ist etwas, das viele Menschen mit ihrer Kindheit verbinden. Damals, als wir uns noch völlig vorbehaltlos einfach an den Farben erfreuen konnten und auch daran, etwas zu erschaffen, einfach so, zum Selbstzweck.

Kreativität um ihrer selbst willen ist heute mein Ziel: Ich nehme meine Utensilien, wähle ein bis zwei Lieblingsfarben und male einfach drauf los. Gegen etwaige Bedenken und Einwände der inneren KritikerInnen hilft die Aufgabenstellung „Male KEIN schönes Bild“ (wenn es dann doch passiert – auch gut).

Für die Inspiration kann ich zu Musik malen; um den Druck weg zu nehmen kann ich die „falsche“ Hand verwenden; für nachhaltigere Ergebnisse kann ich das Werk auf Packpapier (für Geschenke), Wände oder Möbel übertragen, …

Wer sowieso oft malt und wem die Aufgabe leicht fällt, der oder die kann das eigene Innenleben malen: So schaut mein Körper von innen aus, so mein Seelenleben, so mein Geist.

Die Bilder bekommen einen besonderen Platz: Ich hänge sie auf oder verwahre sie an einem geheimen Ort, wo ich sie immer wieder hervor holen und mich an ihnen erfreuen kann.

Dauer: 15 Minuten, je nach vorhandener Zeit und Muße auch mehr.

Gutes Genießen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten