Dienstag, 14. Dezember 2010

14.12.: GeNüsse


Zutaten: Nüsse nach Belieben, am Besten bio und fair gehandelt

Rezept: „Apfel, Nuss und Mandelkern, …“ – essen nicht nur Kinder gern: Zu den traditionellen Knabbereien im Advent gehören Nüsse fix dazu. Sie werden auch gern „Hirnnahrung“ genannt und haben einen guten Ruf unter den Naschereien. Inzwischen ist eine große Auswahl an Nüssen erhältlich, wobei sich Mischungen besonders gut für diese Übung eignen.

Ich nehme mir heute Zeit, meine Nussmischung mit allen Sinnen zu genießen: Wie sieht die einzelne Nuss aus? Hell-, mittel- oder dunkelbraun, mit glatter oder gefurchter Oberfläche? Ich „begreife“ die Form, fühle die Oberfläche. Wenn sie noch in der Schale ist, knacke ich sie und löse den Nusskern heraus. Ich rieche daran und lasse meinen Assoziationen freien Lauf.

Wenn ich sie schlussendlich in den Mund stecke, lutsche ich erst mal an der Nuss, spüre die Form und die Oberfläche auch mit dem Mund. Dann zerbeiße und kaue ich sie, wobei ich mich auf den Geschmack und auch auf die Geräusche konzentriere. Wenn ich sie geschluckt habe fühle ich im Mund nach, welche Eindrücke die Nuss hinterlassen hat. Ich genieße den Nachgeschmack, bevor ich die nächste geNÜSSlich verspeise.

Dauer: 15 Minuten, je nach vorhandener Zeit und Auswahl an Nüssen auch mehr.

Gutes Genüssen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten