Montag, 13. Dezember 2010

13.12.: Komplimente verschenken


Zutaten: Papier & Stift; Kommunikationsmedium der Wahl

Rezept: Einander positive Rückmeldung zu geben und Komplimente zu machen stärkt jedeN einzelnen und auch das Miteinander. Welche Komplimente haben mich besonders gefreut? Ich nehme mir Zeit, in meiner Erinnerung nach schönen Exemplaren zu fischen - "Fishing for compliments" einmal anders! Um sie auch gut fest zu halten schreibe ich mir alle auf.

Weiterschenken ist vor Weihnachten ein aktuelles Thema – Komplimente behalte ich mir dabei auch selbst und stecke mit meiner Freude darüber gleichzeitig andere an. Ich überlege, zu wem das schönste Kompliment auch gut passt und gebe es weiter: im persönlichen Gespräch, per sms, E-Mail oder Postkarte. Du kannst gut zuhören und dadurch geht es mir immer gleich besser. Mir gefällt, wie du die Dinge siehst. Du kannst schwierige Themen gut auf den Punkt bringen. Deine Kreativität steckt mich an. Ich bewundere dein Durchhaltevermögen. Du bist der beste Bruder der Welt! …

Ein Erfolgstagebuch hilft, den ersten Teil dieser Übung zu ritualisieren: Zum Abschluss des Tages setze ich mich hin und schreibe alles in mein Buch, was an diesem Tag gut war: Kleine wie große Erfolge und schöne Begebenheiten ebenso wie Komplimente, die ich von anderen bekommen habe. Damit lenke ich jeden Tag meinen Fokus auf die positiven Dinge; darüber hinaus kann ich diese leicht nachlesen, wenn ich Aufmunterung und Stärkung brauche. Die tägliche Viertelstunde für mich!

Dauer: 15 Minuten, je nach vorhandener Zeit und Fülle an Komplimenten auch mehr.

Gutes Freude verschenken!

31x mehr Lebensbalance gibt es in Form des Kartensets zum Verschenken. Diese Woche bestellen und rechtzeitig vor Weihnachten per Post erhalten!

Nähere Informationen und Bestellformular hier …

Keine Kommentare:

Kommentar posten