Montag, 6. Dezember 2010

6.12.: Freude verschenken


Zutaten: Fantasie und alles, was für die eigene Idee nötig ist

Rezept: Ich beschenke mich heute, indem ich jemand anderem eine Freude mache. Sowohl beim christlichen Brauch des Nikolaus als auch beim jüdischen Fest Chanukka geht es unter anderem auch darum, andere zu beschenken. Wem in meinem Umfeld möchte ich heute etwas Gutes tun? Hier ein paar Ideen zur Anregung der Fantasie: Einen Brief an meine Tante schreiben. Meinem Bruder Blumen ins Büro bringen. Dem Arbeitskollegen einen Schokonikolo auf den Tisch stellen. Die Chefin auf einen Punsch einladen. Den Partner mit einer Massage überraschen. Die Freundin im Ausland anrufen. Mit der Tochter einen Schneemann bauen. Der Nachbarin einen Weihnachtsstern bringen …

Dauer: 15 Minuten, je nach vorhandener Zeit und Idee auch mehr.

Gutes Freude teilen!


Wer 31x mehr Lebensbalance verschenken möchte, kann dies jetzt ganz einfach tun: Mit dem Kartenset mit 31 Anleitungen für die tägliche Viertelstunde. Mehr Infos dazu hier ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten